Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neuer Lesestoff für den Leseclub an der Auenwaldschule

In den vergangenen Tagen konnten die Kinder der Auenwaldschule immer einmal wieder einen Blick in die Bücherei werfen, obwohl keine Ausleihzeit auf dem Plan stand. Was war denn da los? Warum standen da so viele Kartons? Was verbargen diese Kartons wohl für Leseschätze?

Nun konnten wir endlich das Rätsel lösen: Es lag daran, dass für den Leseclub an der Auenwaldschule, der durch die Stiftung Lesen unterstützt wird, neue Bücher geliefert wurden. Diese dürfen ihren Platz in der Grundschulbücherei einnehmen und somit auch den Grundschulkindern im regulären Leihbetrieb zur Verfügung stehen. Das ist eine großartige Sache, denn wir haben viele Lesemäuse und Bücherwürmer an unserer Schule. Bevor die Bücher aber ausgeliehen werden können, müssen sie zunächst inventarisiert werden - und eben deswegen stand die Tür so manches Mal offen und die Kinder konnten schon einen Blick auf die neuen Leseabenteuer werfen.

Mit viel Vorfreude warteten die Auenwaldler darauf, dass die Leseclub-Bücher endlich freigegeben werden konnten, sodass auch die Ausstattung mit Lesematerial für die Ferien erfolgreich laufen konnte. Der Leseclub wurde von der Stiftung Lesen ins Leben gerufen und konnte einen schönen Start erleben. Leider erlebte auch der Leseclub dann den Einschnitt der Corona-Pandemie und musste für lange Zeit aussetzen. In den Sommerferien gab es dann aber eine besonders schöne Aktion vom Leseclub: Alle Leseclub-Kinder erhielten eine Lesewundertüte mit Buch, Bastelmaterial und vielen Anregungen. Am Ende der Ferien gab es eine Leseclub-Videokonferenz für alle Leseclub-Kinder, in der die gelesenen Bücher besprochen und die Bastelarbeiten bewundert wurden.

Nun würden wir den Leseclub gerne wieder ganz zurück ins Leseleben befördern und suchen auf diesem Wege begeisterte Lesebegleiter, die sich vorstellen könnten, im Nachmittagsbereich einmal in der Woche eine Leseclubzeit anzubieten. Die Kinder aus Böklund und den umliegenden Dörfern können sich für die Teilnahme anmelden. Im Leseclub geht es nicht einzig um das Lesen von Büchern, sondern auch um die kreative Auseinandersetzung mit Printmedien verschiedenster Art. Vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust, ihre Lesebegeisterung an die Kinder weiterzugeben und ihnen auf diese Weise auf dem Weg zu lesebegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen zu begleiten. Gerne dürfen Sie sich an der Schule oder das Amt Südangeln (Wenke Mees) wenden, wenn Sie weiterführende Informationen benötigen. Wir freuen uns auf Sie!

Bis dahin leihen die Kinder schon einmal fleißig die tollen neuen Bücher aus!