Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kunstausstellung 20x20+

50 Aussteller aus der Grenzregion mit 500 Werken im Kleinformat füllen im September den Saal des Landgasthofes zum Langsee in Süderfahrenstedt. Dieser Ort in der Nähe des geschichts-trächtigen Idstedt ist bisher nicht unbedingt als Kunstknotenpunkt in Erscheinung getreten. Wie ist es dazu gekommen?

Die deutsch-dänische Kunstausstellung in Süderfahrenstedt ist ein ausdrucksvoller Beitrag zum deutsch-dänischen Freundschaftsjahr 2020 und hat denselben Hintergrund wie aktuelle Ausstellungen wie in Apenrade / Brundland Slot: Aspekte zur Grenzziehung vor 100 Jahren und heute.

Der Titel einer Ausstellung im dänischen Skaerbaek lautete:“ Die gute Nachbarschaft“. Diese Ausstellung findet ihre Fortsetzung nun auf Initiative von Dietmar Wagner im Langgasthof zum Langsee in Süderfahrenstedt, der wegen temporären Leerstandes zur Verfügung stand. Als Dorfbewohner hatte D. Wagner in der Zeitung die Möglichkeit der Nutzung gelesen und sofort die Erlaubnis des Bürgermeisters Johann Thomsen eingeholt.

Eigentlich sollten die Folgeausstellungen im Frühjahr / Sommer 2020 nach Hadersleben, Apenrade, Gravenstein und Tondern gehen, aber Corona hatte alles zu Fall gebracht. Man beschloss, die Bilderschau um ein Jahr zu verschieben.

Solange wollten die Organisatoren Tonni Museth, Eddy Evensen, Flemming Jensen (alle drei aus Apenrade) und Dietmar Wagner aber nicht warten. Das deutsche – dänische Freundschaftsjahr sollte nicht ohne eine große gemeinsame Ausstellung zu Ende gehen. Vorgabe war wie in Skaerbaek das Format 20x20cm.Viele Werke aus der Skaerbaek Ausstellung werden zu sehen sein. Aufgrund der Kurzfristigkeit sind aber auch andere Kleinformate zugelassen.

Deshalb lautet der Titel der Ausstellung auch 20x20+. Der Schwerpunkt liegt auf dem gemeinsamen künstlerischen Tun und Präsentieren, also gelebte Freundschaft.

Es gibt Aquarelle zu sehen, Drucke, Öl -und Acrylmalerei, Collagen, Skulpturen, Keramik, etc.

Die Ausstellung dauert vom 11. - 27. September 2020 und wandert dann im nächsten Jahr wie geplant nach Dänemark. Öffnungszeiten sind jeweils Freitag bis Sonntag von 11-17 Uhr oder nach Vereinbarung. Eine kleine Vernissage findet am 11.September um 16 Uhr statt (nur nach Voranmeldung per e-mail: info@diwasart.dk ).